Angebote

für Schulklassen

Die Workshops dauern 2 Stunden und beinhalten einen gestalterischen Teil. Alle Angebote sind dialogisch und interaktiv.
 
Kosten: Fr. 200.-
Maximale Gruppengrösse: 25 Personen

Nebst unseren Workshops bieten wir auf Anfrage auch themenspezifische Führungen für Schulen an. 

Anmeldung: Haus der Museen, 062 206 18 00

Kindergarten / 1. Zyklus

Auf ins Museum mit Rabe Theodor

Gemeinsam mit Rabe Theodor begeben wir uns auf eine Reise ins mittelalterliche Olten. Zu dieser Zeit haben die Frohburger, ein Rittergeschlecht mit Macht und Einfluss, weit über die Region Olten hinaus regiert und unsere Stadt verwaltet. Es wird sogar gemunkelt, sie seien die Gründer unserer Stadt. Auf dieser Reise lernen wir nicht nur Grafen und Burgherrinnen kennen, sondern auch die Bewohner der Stadt. Wer hat im Mittelalter hier wie gelebt? Wir gehen diesen und anderen Fragen nach und tauchen in die mittelalterliche Stadtgeschichte und das damalige Leben in Olten ein.

Primarschule / 2. Zyklus 

Auf Spurensuche!
Eine spannende Zeitreise im Museum

Über ein ausgewähltes Objekt in der Ausstellung oder der Geschichtswerkstatt tauchen wir in die Stadtgeschichte Oltens ein. Genaue Beobachtung ist gefragt, damit ein Objekt seine wahre Geschichte preisgibt. Mit etwas Forschergeist und Beobachtungsgabe erfahren wir Erstaunliches und Überraschendes aus vergangenen Jahrhunderten. Wann und wie wurde Olten gegründet? Welchen Berufen sind die Menschen aus jener Zeit nachgegangen? Welche Entwicklungen haben Veränderungen mit sich gebracht oder ausgelöst. Um diese und andere Fragen zu beantworten, begeben wir uns „auf Spurensuche“ im Historischen Museum.

Sekundarstufe I / 3. Zyklus

Pionierinnen – Ein Einblick in die Geschichte der Frauen

Lange Zeit standen Frauen nicht im Fokus der Geschichtsschreibung. Die neue Sonderausstellung des Historischen Museums Olten ändert diesen Umstand und rückt Frauen ins Rampenlicht, welche mit ihrer Pionierarbeit die Geschichte des Kantons Solothurn und der Region Olten geprägt haben. Im Workshop zur Sonderausstellung wird die Geschichte der Frauen im Kanton Solothurn und die Biografien von ausgewählten Pionierinnen thematisiert und diskutiert. Ausserdem erarbeiten die Schülerinnen und Schüler ein Rollenspiel, in dessen Zentrum die Pionierinnen der Ausstellung stehen.

Zur Vor- oder Nachbereitung des Ausstellungsbesuchs empfehlen wir das online-Lernmodul der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen EKF.


Die fünf Weltreligionen: Ihr Ursprung, ihre Traditionen und ihr Bezug zur Region Olten

Gemeinsam begeben wir uns in die Welt der Religionen und lernen mithilfe von ausgestellten Objekten die fünf Weltreligionen und ihren Bezug zur Stadt und zur Region Olten kennen. Welche Traditionen und Bräuche gibt es im Christentum und welche im Buddhismus? Welche Feste feiert ein Muslim oder eine Muslima? Wo hat das Judentum seinen Ursprung und welche Gottheiten verehren die Hindu? Diesen und anderen Fragen gehen die Schülerinnen und Schüler auf den Grund und lernen so die fünf Weltreligionen kennen.

Sekundarstufe II (Kantonsschulen/Berufsschulen)

Pionierinnen – Ein Einblick in die Geschichte der Frauen

Lange Zeit standen Frauen nicht im Fokus der Geschichtsschreibung. Die neue Sonderausstellung des Historischen Museums Olten ändert diesen Umstand und rückt Frauen ins Rampenlicht, welche mit ihrer Pionierarbeit die Geschichte des Kantons Solothurn und der Region Olten geprägt haben. Im Workshop zur Sonderausstellung wird die Geschichte der Frauen im Kanton Solothurn und die Biografien von ausgewählten Pionierinnen thematisiert und diskutiert. Ausserdem erarbeiten die Schülerinnen und Schüler ein Rollenspiel, in dessen Zentrum die Pionierinnen der Ausstellung stehen.

Zur Vor- oder Nachbereitung des Ausstellungsbesuchs empfehlen wir das online-Lernmodul der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen EKF.


Aufbrüche, Umbrüche, Revolutionen. Objekte zeigen Geschichte(n)

Welchen historischen Umbruch symbolisiert die Oltner Madonna? Welches Ausstellungsobjekt steht in Verbindung mit dem Landesstreik von 1918? Und weshalb befindet sich eine Strassenlampe in der Ausstellung des Historischen Museums Olten? Anhand von Beobachtungen und Beschreibungen ausgewählter Gegenstände üben Schülerinnen und Schüler exemplarisch die Erforschung von Objekten und Geschichte(n). In Kleingruppen kontextualisieren und analysieren die Schülerinnen und Schüler Objekte, die Aufbrüche, Umbrüche oder Revolutionen veranschaulichen und präsentieren ihre Resultate anschliessend der Klasse. Dabei lernen sie nicht nur die Aufgaben und Möglichkeiten eines Museums kennen, sondern erkennen auch, welchen Wert Objekte für die Geschichtsforschung haben.

Themenspezifische Führungen

Das Historische Museum Olten bietet auf Anfrage für Schulen themenspezifische Führungen mit oder ohne Workshop an. Die Führungen dauern maximal zwei Stunden. Das Thema kann von der Lehrperson festgelegt werden, muss aber mindestens bis 3 Wochen vor der Führung bekannt und dem Museum kommuniziert sein.

Stundenansatz: 100 Franken 
Max. Gruppengrösse: 25 Personen

Im Angebot stehen aktuell folgende Führungen:


Wirtschaftliche Entwicklung der Stadt und der Region Olten


Historisches Museum Olten
Konradstrasse 7
4600 Olten
Tel. +41 (0)62 206 18 00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abonnieren Sie unseren Newsletter!